Bodensaure Eichenwälder
mit Mooren und Heiden

30.06.2015 – Tatkräftiger Einsatz gegen die Traubenkirsche

Am 23. und 24. Juni vormittags haben insgesamt gut 115 Schüler der 6. Stufe der Gesamtschule Hünxe das Life+-Projekt unterstützt. Wie schon im letzten Jahr wurden in dem Naturschutzgebiet Pflegemaßnahmen durchgeführt, bei denen die Schüler und Schülerinnen während ihrer Projekttage kurz vor den Sommerferien tatkräftig mit anpacken konnten.
In dem vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW (Projektpartner Regionalforstamt Niederrhein) erworbene Gebiet Kaninchenberge breitet sich die schnellwüchsige „Problemart“ Spätblühende Traubenkirsche immer weiter aus. Sie verdrängt dabei unsere heimische Eiche und beschattet wertvolle Heideflächen. An beiden Vormittagen wurden Bereiche von Traubenkirschen entfernt, die als Lebensraum für Reptilien, bodenbrütende Vögel und schützenswerter Vegetation wie der Besenheide dienen. Die Schüler rupften kleine Exemplare heraus, große Bäume wurden mit Sägen gefällt. Dabei zeigten Mike Dienstbier vom Regionalforstamt sowie Mitarbeiter der Biologischen Station Wesel, wie genau die Traubenkirsche aus dem Gebiet entfernt werden kann und wie man richtig mit Werkzeug umgeht. Nach der Arbeit gab es noch eine Führung durch den Förster Herr Herbrecht vom Regionalforstamt, der die Schüler durch das Naturschutzgebiet führte und Kulturgeschichte, Fauna und Flora vorstellte.

 

 

Life10 NAT/DE/009 / Life-Projekt Bodensaure Eichenwälder mit Mooren und Heiden nach oben