Bodensaure Eichenwälder
mit Mooren und Heiden

27.04.2013 – Naturerlebniswochen im Projektgebiet Diersfordter Wald eröffnet

Anlässlich einer bundesweiten Initiative fand am 27.4.2013 die feierliche Eröffnung der Natur­erlebnis­wochen NRW im Diersfordter Wald statt. Nach Grußworten von Dr. Ansgar Müller (Landrat), Holger Schlierf (Bürgermeister der Stadt Hamminkeln), Dr. Heinrich Bottermann (Präsident des Landes­amtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz), Hubert Grothues (Vorsitzender des Naturparkes Hohe Mark / Westmünsterland) und Staatssekretär Peter Knitsch begaben sich die Gäste unter Führung der Biologische Station und dem Projektpartner Wald und Holz auf eine Wanderung durch das Wildgatter im Diersfordter Wald.
Hans-Karl Ganser, Toni Jaeger (Landesbetrieb Wald und Holz), Heiner Langhoff (Kreis Wesel und Vorstandmitglied der Biologischen Station), Wilhelm Itjeshorst und Klaus Kretschmer (Biologische Station) informierten über Bodensaure Eichenwälder, Moore und Heiden, die örtlichen Natura 2000-Lebensrüme und Leitarten sowie über historische Waldnutzung und Naturerlebnis. Dabei boten sich zahlreiche Gelegenheiten, die aktuellen Umsetzungsmaßnahmen im Rahmen des Life-Projektes vorzustellen.
Zu Beginn der Wanderung zeigte die vom NABU-Kreisverband Wesel betriebene Greifvogelstation im Diersfordter Wald und dessen Umfeld heimische Greifvögel. Am Ende stärkten sich die Wanderer mit regionalen Spezialitäten.

Life10 NAT/DE/009 / Life-Projekt Bodensaure Eichenwälder mit Mooren und Heiden nach oben