Bodensaure Eichenwälder
mit Mooren und Heiden

20.05.2015 – Trockenheiden und Magerrasen in den Kaninchenbergen

Die Kaninchenberge, bei vielen auch unter dem Namen „Speller Heide“ bekannt, sind der Rest eines ehemals ausgedehnten Dünenzugs entlang der Lippe. Die extrem trockenen Sandböden beherbergen die größte zusammenhängende Heidefläche am Unteren Niederrhein und eine einzigartige Natur, die heute Teil des europäischen Naturerbes Natura 2000 ist. Auf einem Spaziergang durch das Gebiet möchten wir Ihnen die typischen Lebensräume und deren Bewohner vorstellen. Dabei werden auch die Naturschutzmaßnahmen erläutert, die vom Regionalforstamt Niederrhein und der Biologischen Station zum Erhalt des Gebietes ergriffen werden.

Festes Schuhwerk und robuste Kleidung werden empfohlen.

Termin: Mittwoch, 20. Mai 2015, 17:oo Uhr

Treffpunkt: Grünfläche Albert-Einstein-Straße (Voerde) / Hans-Richter-Straße (Hünxe)

Leitung: Klaus Kretschmer

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung unter 02 81 – 9 62 52 0 oder info(at)bskw.de

Life10 NAT/DE/009 / Life-Projekt Bodensaure Eichenwälder mit Mooren und Heiden nach oben